Chakras und Farben

“Chakras und Farben” (2006), written with Anita Offik, published by Aquamarin Verlag in German. Now also available in paperback by popular demand.

Zum Inhalt von CHAKRAS UND FARBEN

Während etwa noch vor einem halben Jahrzehnt das Wissen über Chakras und die Aurafarben nur wenig verbreitet war, häufen sich inzwischen die Publikationen zu diesem Thema. Worin unterscheidet sich Lilla Beks Buch von den anderen und was macht es besonders wertvoll?

Vielleicht die Offenheit und Ehrlichkeit, mit der das Thema angegangen wird. In vielen einschlägigen Werken kann man feststellen, dass die Informationen nicht auf eigener Erfahrung beruhen und man stösst zum Teil immer wieder auf das Gleiche. Lillas Buch hingegen hält ihren individuellen Werdegang fest und relativiert damit auch gleichzeitig ihr Wissen: Jeder von uns ist aufgefordert, ihre Interpretationen an sich und der Beschaffenheit seiner Umwelt selbst zu überprüfen. Das Buch zeigt auf, wie ein Mensch aus seinem Kundalini-Erlebnis mit den entsprechenden problematischen Konsequenzen allmählich die Fähigkeit entwickelt, damit umzugehen und das Allgemeingültige herauszukristallisieren und es in eine für uns verständliche Sprache zu kleiden, damit wir, die diese Erfahrung nicht besitzen, dieses Wissen nützen können.

Während Lillas erstes Farbbuch („What Colour Are You?“ 1981, geschrieben mit Annie Wilson) aus den Anfangsjahren ihrer Erfahrungen stammt, stützt sich diese vollständig neue Version auf vertiefende Forschungen und Erkenntnisse über einen längeren Zeitraum hinweg. Ausserdem wurde sie ergänzt durch einleitende Kapitel über die Realität des Dritten Auges, dass heisst, die Quellen der ätherischen Farben im feinstofflichen Körper und dem Chakrasystem, und mit einem Beitrag über das Phänomen Farbe an sich. Um den Hauptteil übersichtlich zu gestalten, folgen die Kapitel den einzelnen Chakras mit den ihnen zugeordneten Farben, angefangen bei Rot im Sexual-Chakra bis zu Violett im Kronen-Chakra. Am Ende stehen zusätzlich noch einige konkrete Fallstudien:

INHALTSVERZEICHNIS

Einleitung: Warum ein neues Farbbuch?

Wer ist Lilla Bek?

I. Teil

1. Lillas Schritte in die zweite Realität

o In welcher Realität bewegen wir uns?

o Die Phase der Vorbereitung

o Erweiterung der inneren Wahrnehmung und Kontrollstrategien

o Forschung in der anderen Welt

o Der Gepard – das Schlüsselerlebnis

o Mit dem Wissen den anderen helfen

2. Was sieht das Dritte Auge? Die Quellen der ätherischen Farben

o Die Aura: ein rein geistiges Konzept als funktionaler Organismus

o Die Chakras: unser feinstoffliches Spiegelbild in Farbe

· Der männlich-weibliche kosmische Tanz

· Leben wir von Seelenenergie?

· Chakras als persönlicher Gedächtnisträger

· Der Chakra-Lebensbaum

· Chakras und ihre Archetypen

· Chakras und Natur, Inspiration und höhere Sinne

· Das Chakra-Orchester

3. Farben bestimmen unser Leben

o Wandlungen des Farbbewusstseins

o Das Auge: ein wunderbares, aber begrenztes Instrument

o Unser ätherisches Farbspektrum

II. Teil

1. Rot – Die Kraft der Leidenschaft

o Rot im Sexual-Chakra

o Rot in den anderen Chakras

o Farbvarianten

2. Orange – Das Feuer, das zur Tat treibt

o Orange im Hara

o Orange in den anderen Chakras

o Farbvarianten

3. Gelb – Die Sonnenkraft des Verstandes

o Gelb im Solarus Plexus

o Gelb in den anderen Chakras

o Farbvarianten

4. Grün – Niedere und höhere Kräfte begegnen sich

o Grün im Herz-Chakra

o Grün in den anderen Chakras

o Farbvarianten und andere Farben im Grün

5. Türkis – Der Stern der Selbstdarstellung

o Türkis im Thymus-Chakra

o Türkis und die anderen Chakras

6. Von Hellblau bis Indigo – Strahlen des psychischen Auges

o Hellblau im Kehl-Chakra

o Hellblau in den anderen Chakras

o Varianten und andere Farben in Hellblau

7. Indigo - Das Tor zu den höheren Dimensionen

o Indigo im Dritten Auge

o Indigo in den anderen Chakras

o Varianten und andere Farben in Indigo

8. Violett - Kreative Inspiration and Spiritualität

o Violett im Kronen-Chakra

o Violett in den anderen Chakras

o Qualitätsunterschiede und Varianten von Violett

III. TEIL

Einige Fallstudien

1. Krankheit und negative Geisteshaltung

2. Farbspektrum einer Süchtigen

3. Farbspektrum eines Kriminellen

4. Farben eines natürlichen Heilers

5. Farbspektrum einer öffentlichen Persönlichkeit

6. Farbspektrum eines Künstlers

7. Gereinigte ätherische Farben

8. Häufiges Farbmuster in Partnerschaften: Gegensätze

9. Auflösung von Blockaden durch Selbstheilung

10. Veränderungen durch Liebe, Wechsel in den äußeren Lebensumständen und neue Aufgaben

Bibliographie und biographische Daten von Lilla Bek

__________________________________________________________________________________________

Jedes Kapitel des Hauptteils ist gleich aufgebaut, um eine rasche Übersicht zu erleichtern, denn es soll auch ein Nachschlagewerk sein. Dem allgemeinen Teil über die bestimmenden Farben und deren Eigenschaften in einem Chakra folgt – in einzelne Abschnitte mit Titel unterteilt – erstens die Wirkung dieser Farbe auf die anderen Chakras und zweitens die Varianten in der Farbqualität sowie der Einfluss anderer Farben auf das Chakra. Neben wissenswerten „technischen“ Details befassen sich diese Kapitel weiträumig mit der praktischen Seite und der Auswirkung im Alltag dieser Phänomene.

Ganz klar profitiert dieses Buch nicht nur von Lillas einigartigem Einblick in die feinstoffliche Welt und ihrem stets neugierigen Forschergeist, der sie mit vielen Wissenschaftlern, Ärzten, Heilern und Psychologen zusammenarbeiten liess, um ihre Interpretationen zu untermauern, sondern auch von ihrer jahrzehntelangen praktische Tätigkeit als psychologische Beraterin. So enthält das Buch zusätzlich zum theoretischen Wissen auch einen Schatz an menschlicher Erfahrung und Lebensweisheit. Und natürlich erfreut auch immer wieder Lillas humorvolle Seite, mit der sie uns absurdes Verhalten vor Augen hält und den Problemen gleichzeitig ihre Schwere nimmt. Die grosszügige Sichtweise der Dinge, die Offenheit und Toleranz, die allem zu Grunde liegt, gibt dem Buch genau den Charakter, der von einem Leser erwartet werden darf, der sich in einer Welt zurechtfinden muss, wo alte Parameter immer schneller entfallen und Neues gleich wieder durch Neues ersetzt wird.

Es ist auch ein Buch der Hoffnung: Wir lernen, uns selbst als wandelbar und wandlungsfähig zu verstehen. Das heisst, wir sind keine Opfer, sondern haben es weitgehend in unserer Hand, unser Leben und Wohlsein selbst zu bestimmen, wenn wir die nötigen Kenntnisse und Einsichten in das Mysterium Mensch besitzen. Dieses Buch kann uns helfen, die richtige Richtung zu erkennen, in die wir gehen müssen, um Erfüllung und Glück zu erlangen.